Darstellung von BBHarpy (Quelle: Forum von Jack-Black.de - Bending and Friends

 

Kommentar von BBHarpy, ebenfalls aus dem Forum:

"Hi, ich möchte kurz einen kleinen Zusatz zu den Grafiken machen. Der Gaumen auf den Grafiken ist eigentlich etwas zu hoch für die korrekte Zungenposition zum Gaumen Denkt Euch den Gaumen etwas tiefer, so das der Buckel der Zunge bei dem Laut CH hinten den Gaumen berührt ( die Seiten der Zunge zumindest ). Wenn Ihr ein Sch vergleicht mit dem CH so merkt Ihr, wie die Zungenspitze von der Mitte ( SCH ) nach unten abwandert und sich hinten ( Zungenwurzel ) ein Bukel bildet ( CH ) ....CH ist richtig ( sch ) ist falsch.  Last den Bukel und die Zungenspitze wo sie sind und mit der Zungenmitte nun die Selbstlaute bilden und dann die Bendings mit der Harp probieren. Beim Einatmen ergibt eine Zunge geformt zu dem CH einen schlürfenden Laut, das gehört so. Am Anfang der Zunge etwas Spannung geben, nachher wird alles lockerer... Beim Bending wird nur die Zunge hinter der Zungenspitze bewegt, nicht aber der Unterkiefer nach unten gezogen, der bleibt erstmal wo er ist ( Im Spiegel beobachten und darauf achten ) Ich hoffe das hilft ein wenig weiter.... Gruß Ralf _________________BBH Microphones"